03.07.2021

Stadtfuehrung - verlegt auf den 5. Juli

„Nichts von dir soll übrigbleiben “ – zu den Schauplätzen eines historischen Romans

LEITUNG:Dagmar Rump

Wer war diese Anna Weinhag, die zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges in der Altstadt Baden-Badens gelebt hat? Wie kam es, dass sie wegen ihres Glaubens verleumdet, angeklagt und in einem unsäglichen Prozess bezichtigt wurde, eine „Hexe“ zu sein? Auf einer spannenden Stadtführung zeigt  die Stadtarchivarin Dagmar Rumpf Originalschauplätze und gibt Einblicke in ein düsteres Kapitel, das die Geschichte Baden-Badens mit den Umbrüchen dieser Zeit verwebt. Ihr historischer Roman „Nichts von dir soll übrig bleiben“ spielt im 17. Jahrhundert, der Zeit der Glaubens­auseinander­setzungen und Hexenverfolgungen. Er erzählt die ergreifende Geschichte von Anna Weinhag und Maria Salome Aschmann, die in die Fänge des markgräflichen Hexenrichters Matern Eschbach geraten und die jede auf ihre Art versuchen, ihr Leben und ihre Würde zu bewahren.  Dabei liest die Autorin berührende und auch beklemmende Passagen aus ihrem historischen Roman. Dieser kann bei der Autorin selbst erworben und von ihr signiert werden.

 

Zeit Mo, 05. Juli 2021, 19 Uhr
Kosten

Die Führung ist kostenfrei, Spenden willkommen

Ort

Treffpunkt ist an der Spitalkirche im Bäderviertel

Anmeldung erforderlich bis 25.6.2021 - hier anmelden